Übersicht
Neese erklärt die Welt

A
B
C
D
E
F
G

H
Halloween
Hamsterkäufe
Handys
Heckmeck
Heimweh
Hellebarden
Herpes
Herzklappenfehler
Hinkauern
Hohlraumversiegelung
Horst Lichter
Hübnose
Humane Todesstrafe

IJ
K
L
M
N
O
PQ
R
S
T
U
VW
XY
Z

 

Impressum
 

Halloween

Das in vielen Ländern der Welt beliebte Gruselfest "Halloween" wird meist mit Irland als Ursprungsland verbunden. Dies ist aber falsch bzw. nicht die ganze Wahrheit. Das Fest mit all seinem Drumherum ist eine Kampagne des österreichischen Tourismusverbandes, um für die Hauptstadt Österreichs zu werben.

"Hallo Wien" hieß vor Jahren der erste Slogan.

 

Hamsterkäufe

Mit zunehmender Kritik an der Weltenergiewirtschaft entstanden alternative Energiegewinnungsmodelle. Auch die Sorge, plötzlich ohne Strom dastehen zu müssen, führte dazu, dass Hamsterkäufe getätigt wurden, um auf dem Dachboden über Hamsterräder hinreichend Energie für den Hausgebrauch sicherstellen zu können. Der Trend verlief sich ebenso wie die Tiere.

Mittlerweile rät die Bundesregierung von Hamsterkäufen ab. Es sind schon fast alle Hamster verkauft.

 

Handys

Es gibt jetzt einen Sonderservice von Banken und Handy-Gesellschaften für Blondinen: einstellige Geheimnummern.

Niemand hat anfangs geglaubt, dass Handy solche Verkaufsschlager werden würden. Man wollte sie zu Beginn eher als Werbeobjekt nutzen, um andere Themen zu transportieren. So soll Ericsson ursprünglich Erektion geheißen und als Werbung für einen Pornosender gedient haben. Nokia (No KIA!) entstand aus der Kampagne eines Autoherstellers, der unauffällig ein Konkurrenzprodukt abwerten wollte.

Mittlerweile aber sind die Hersteller wirklich bemüht und lassen sich immer mehr Luxus für die neuen Handys einfallen. Ja, dieser Luxus ist oft sogar mit praktischem Nutzen verbunden. Da zum Beispiel viele Menschen regelmäßig ihr Handy verlegen und stundenlang suchen müssen, erfand man jetzt ein Handy, das per Kabel fest an der Wand befestigt ist.

Die Hände frei hat man mit dem so genannten Handy-Cap. Das Telefon ist im Cap integriert und wird eingeschaltet, indem man kräftig auf die Mütze haut. Erfinder war ein gewisser Andy Capp. Aus dem Draufschlagen evolutionierte sich das sensible Handy: es zittert, wenn jemand anruft. Auch wer keine Mütze trägt, braucht demnächst nicht zu verzichten: die Planungen für ein Handy mit Klettverschluss, das an den Schläfen befestigt wird, laufen auf Hochtouren.

Die Erfolgsgeschichte des Handys hat Unternehmen weiterer Branchen wach gerüttelt. So basteln Forscher der Fisch verarbeitenden Industrie bereits an der schnurlosen Angel. Noch weiter sind die Wissenschaftler der Mathematik: die „Nicht-Schnurgerade Linie“ wurde schon vor längerer Zeit entdeckt und Kringel genannt.

 

Heckmeck

TV-Fachbegriff für das Ziegen-ähnliche Gelächter, mit dem Dieter-Thomas Heck seine Rattersätze untermalte.

 

Heimweh

Wenn man all das zu Hause nicht mehr ausstehen kann

 

Hellebarden

Meist waren die Künstler in früheren Jahren recht deppert. Es gab aber auch helle Barden.

 

Herpes

Variante zur Lippenvergrößerung

 

Herzklappenfehler

Herz zu weich und Klappe zu groß.

 

Hinkauern

Man hinkt so lange, bis es schmerzt.

 

Hohlraumversiegelung

Watte in die Ohren

 

Horst Lichter

Prägende Gestalt des aktuellen deutschen Fernsehens – egal in welchem Jahrzehnt. Der kongeniale Partner des TV-Kochs Johann Lafer ist die Ursache vieler Wortspiele und Begriffe der modernen deutschen Sprache, wobei „modern“ durchaus im doppelten Wortsinn verstanden werden darf.

Während vom Österreicher Johann Lafer das „Lafern“ für endlos-monotones Gerede über Themen, die niemanden interessieren, erhalten blieb und sich im Zuge der letzten Sprachverschiebung zum „Labern“ wandelte, sind von Lichter mehrere Begriffe im deutschen Wortschatz enthalten.

So heißt es „Irrlichtern“, wenn der Horst sich mal bei einem Rezept komplett vertan hat. Bekannt ist auch der Begriff „Oberlichter“ als Slangausdruck in der Gastronomie für einen besserwisserischen, Sprüche klopfenden Kellner. In vielen Regionen Deutschlands wird das Ende einer Sendung mit Horst als „Lichterfest“ bezeichnet und manch einer würde „Bares für Rares“ zahlen, wenn im Fernsehen das unerträgliche Geschacher um jede Art von Trödel mit Moderation des Horst Lichter reduziert werden würde.

 

Hübnose

Unverschämtheit, dass dieses Wort in keinem Lexikon zu finden ist!

 

Humane Todesstrafe

Eine Rolltreppe zum Galgen!

 

 

Copyright © 2011 Peter Neese - Alle Rechte vorbehalten.