Beste Witze  - Spezielles  -  Neeses Speisekarte  -  Storys  -  Erwin  -  Natürliches

Themen
Alle  - 
Radio Eriwan  -  Graf Bobby  -  Blondinen  -  Mann/Frau  -  Schotten  -  Beamte  -  Chinesen  -  Ostfriesen/Rache  -  Tünnes & Schäl  -  Manta  -  Trabbi  -  Häschen  - 
Herr Ober!  -  Ost/West  - 
Politiker

 

T h e m e n  -  W i t z e

Alle-Witze
 

Allen steht das Wasser bis zum Hals,
nur nicht Rainer,
der ist kleiner.
 
Alle blieben vorm Abgrund stehen,
nur nicht Adelheid,
die ging zu weit.
 
Alle gehen zum Friedhof,
nur nicht Hagen,
der wird getragen.
 
Alle sitzen in der Straßenbahn,
außer Gunther,
der liegt drunter.
 
Alle haben schöne Haare,
nur nicht Torsten,
der hat Borsten.
 
Alle Soldaten spielen Krieg,
nur nicht Kläuschen,
der macht Päuschen.
 
Alle wollen Petting,
nur nicht Peer,
der will mehr.
 
Alle lieben junge Frauen,
nur nicht Thomas,
der liebt Omas.
 
Alle Kinder stoppen vorm Abgrund,
nur nicht Peter,
der geht noch'n Meter.
 
Alle Kinder sitzen auf dem Stein,
nur nicht Gunther,
der liegt drunter.
 
Alle Kinder spielen mit dem Sand,
nur nicht Hein,
den gruben sie ein.
 
Alle Kinder spielen mit dem Hai,
nur nicht Schröder,
der ist Köder.
 
Alle Kinder rennen übers Eis,
nur nicht Vera,
die war schwerer.
 
Alle kaufen morgens Bild,
nur nicht Peter,
der scheißt später.
 
 

Radio  Eriwan

Frage an Radio Eriwan: "Stimmt es, dass der Genosse Iwan Petrow aus Moskau bei der Staatlichen Lotterie ein Auto gewonnen hat?"
"Im Prinzip ja. Aber es war nicht der Genosse Iwan Petrow aus Moskau, sondern der Genosse Pjotr Iwanow aus Leningrad. Und es war kein Auto, sondern ein Fahrrad. Außerdem hat er es nicht bei der Lotterie gewonnen, sondern es ist ihm gestohlen worden."
 
Frage an Radio Eriwan: "Ist es wahr, dass es in Russland keine Bananen gibt?"
Antwort: "Im Prinzip Nein. Es gibt auf dem Roten Platz in Moskau sogar einen Bananenautomaten. Wenn man eine Banane einwirft, kommen zwanzig Rubel raus ..."
 
Frage an Radio Eriwan: "Ist es wahr, dass Ungarn das größte europäische Land ist?"
Antwort: "Im Prinzip ja. Die glorreiche Rote Armee hat nach der Niederschlagung des Ungarnaufstands 1956 damit begonnen das Land zu verlassen und hat die Grenzen bis heute nicht erreicht ...
 
Frage an Sender Eriwan: "Wirkt die Pille auch auf dem Mond?"
Antwort: "Im Prinzip ja, aber der Raumanzug ist ein viel besserer Schutz."
 
Frage an Radio Eriwan: "Warum haben einige Menschen Glatzen, andere nicht?"
Antwort: "Alle Menschen haben Glatzen, nur auf einigen wachsen Haare, auf anderen nicht."
 
Frage an Radio Eriwan: "Ich habe gehört, dass bei uns nicht mehr so viele Betten produziert werden wie früher. Stimmt das?"
Antwort: "Im Prinzip ja. Wozu auch? Die Intelligenz ist auf Rosen gebettet, die Aktivisten ruhen sich auf ihren Lorbeeren aus, die Arbeiter, Bauern und Soldaten halten Friedenswacht, der Klassenfeind schläft nicht und der Rest sitzt ..."
 
Frage an Radio Eriwan: " Ist es richtig, dass auch die Amerikaner Zwerge haben?"
Antwort: "Im Prinzip ja. Aber die russischen sind größer."
 
Anfrage an den Sender Eriwan: "Wäre es möglich, dass man anstelle von J. F. Kennedy Nikita Chrustschow erschossen hätte?"
Antwort: "Im Prinzip ja, aber es ist fraglich, ob Onassis die Witwe genommen hätte."
 
Frage an Radio Eriwan: "Was ist ein Chaos?"
Kurzes Schweigen, dann die Antwort: "Fragen aus der Landwirtschaft werden nicht beantwortet!"
 
Frage an Radio Eriwan: "Ist es möglich machen Liebe mit offenem Fenster?"
Antwort: "Im Prinzip ja, aber Frau wäre vielleicht besser."
 
Frage an Radio Eriwan: "Kann man von Dr. Hoffmann`s Tropfen schwanger werden?"
Gegenfrage: "Wie alt ist Dr. Hoffmann?"
 
Frage an Radio Eriwan: Lässt sich mit Karotten die Potenz erhöhen?
Antwort: Im Prinzip ja, sie sind aber sehr schwer zu befestigen!...
 
Frage an Radio Eriwan: "Können Schwule schwanger werden?"
Antwort: "Im Prinzip nein. Aber sie versuchen es immer wieder..."
 
Frage an Radio Eriwan: "Stimmt es, dass auch Flöhe und Wanzen eine Revolution machen könnten?"
Antwort: "Im Prinzip ja, denn auch in ihnen fließt das Blut der Arbeiterklasse ..."
 
Frage an Radio Eriwan: "Stimmt es, dass in den USA jeder ein Auto hat?"
Antwort: "Im Prinzip ja, aber bei uns hat dafür jeder einen Parkplatz ..."
 
Frage an Radio Eriwan: "Stimmt es, dass die russischen Mitbürger jetzt Haushaltsartikel und Lebensmittel über das Internet bestellen können?"
Antwort: "Im Prinzip ja, allerdings erfolgt die Lieferung auch über das Internet ..."
 
Frage an Radio Eriwan: "Stimmt es, dass unsere Armee von den Tschechen zur Hilfe gerufen wurde?"
Antwort: "Ja, das Gesuch aus dem Jahre 1939 wurde 1968 positiv beantwortet."
 
Frage an Radio Eriwan: "Wir wollen in unserer Schule Schillers Wilhelm Tell aufführen - dürfen wir das?"
Radio Eriwan antwortet: "Im Prinzip ja - aber woher wollt ihr den Apfel nehmen?"
 
Frage an Radio Eriwan: Trifft es zu, dass der Trabbi eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h erreichen kann?
Antwort: Im Prinzip ja. Es hängt davon ab, aus welcher Höhe man ihn fallen lässt.
 
Frage an Radio Eriwan: Stimmt es, dass in der Ukraine das Getreide so hoch wie Telegrafenmasten wächst?
Antwort: Im Prinzip ja. Nur nicht so hoch, sondern so weit auseinander ...
 
Frage an Radio Eriwan: "Warum haben Schwäne so lange Hälse?"
Antwort: "Damit sie bei Hochwasser nicht ertrinken."
 
Frage an Radio Eriwan: "Wo sitzt der, der in der DDR für die politischen Witze zuständig ist?"
Antwort: "Keine Ahnung. Wir wissen nur, dass er sitzt."
 
 
Graf Bobby
 
Graf Bobby sitzt in der Opernloge und beobachtet mit einem Fernglas die Reihen der Besucher. Plötzlich stutzt er und sagt zu seinem Freund Rudi: "Schau, da unten in der ersten Reihe sitzt die Gräfin Esterhazy."
"A geh her", meint Rudi, "die ist doch schon seit fünf Jahren tot."
"So, so", sagt Bobby, "aber eben hat sie sich noch bewegt."
 
Als Graf Bobby vierzig geworden ist, wünscht sich seine Mutter, dass er endlich heirate. Sie schlägt verschiedene junge Damen vor, die er alle mit der Begründung ablehnt: "Du hast gut reden, Mama. Du hast einfach den Papa geheiratet. Und mir mutest du zu, einen wildfremden Menschen zu nehmen!"
 
Graf Bobby: "Wie spät ist es jetzt?"
Graf Rudi: "In zehn Minuten 12 Uhr."
Bobby: "Ja, in zehn Minuten. Aber wie spät ist es jetzt?"
 
Bobby und Rudi langweilen sich. Da sagt Bobby: "Rudi, ich weiß ein Spiel. Jeder denkt sich eine Zahl. Irgendeine Zahl. Und dann sagt jeder, welche Zahl er sich gedacht hat. Wer sich die größere Zahl gedacht hat, gewinnt."
So geschieht es. Bobby nach einer Weile: "Denkst du an eine Zahl?" - "Ja." - "Ich auch."
Bobby feierlich: "Rudi, welche Zahl hast du dir gedacht?" - "Die Zwei." - "Schad. Hast schon gewonnen."
 
Rudi: "Ausgerechnet jetzt muss ich nach Monaco! Da hält man's ja net aus. Da san vierzig Grad im Schatten!"
Bobby: "Na, musst halt nicht grad im Schatten gehn."
 
 
Blondinen-Witze
 
Was denkt eine Blondine, wenn sie in zehn Meter Entfernung eine Bananenschale auf der Straße liegen sieht?
"Mist, gleich falle ich hin."
 

Wie bekommst du eine Blonde dazu, dich zu heiraten?
Sag ihr, sie sei schwanger!
Und wie verhinderst du die Heirat?
Sag ihr, das Kind ist nicht von ihr!
 

Blondie ist die ewigen Witze leid, lässt sich ihre Haare schwarz färben und geht spazieren. In der Lüneburger Heide trifft sie einen Schäfer mit seiner Schafherde und ist voller Bewunderung über die süßen Tiere. Sie fragt den Schäfer : „Wenn ich Ihnen jetzt ganz spontan die genaue Anzahl Ihrer Schafe sagen kann, darf ich mir dann ein Schaf aussuchen und es behalten?“
Der Schäfer grinst : „Na, wenn Sie das schaffen, dann dürfen sie sich eins aussuchen.“ Sie sagt : „427!“  -  Der Schäfer ist entgeistert. „Na gut“, sagt er, „ich stehe zu meinem Wort. Sie dürfen sich ein Schaf aussuchen.“ Blondie sucht sich auch ein Tier aus.
Da sagt der Schäfer : „Und wenn ich jetzt ganz spontan rate, dass Sie früher blond waren, bekomme ich dann meinen Schäferhund wieder?“
 
Ein Chinese geht in eine Bäckerei und kommt mit einer Blondine wieder heraus.
Er hat ein „Blötchen“ bestellt !
 
Der Hirntod und der Herztod sitzen auf der Friedhofsmauer und langweilen sich. Kommt ein alter Mann um die Ecke. Der Herztod klatscht in die Hände und zack... der alte Mann fällt auf der Stelle tot um. Wenige Minuten später kommt eine alte Dame vorbei. Der Herztod klatscht wieder in die Hände und zack... auch sie fällt sofort tot um.
Da sagt der Hirntod: "Du hattest deinen Spaß. Den nächsten krieg nun aber ich!" Der Herztod stimmt zu; sie warten. Nach einer halben Stunde kommt eine Blondine vorbei. Der Hirntod klatscht... und klatscht... und klatscht....
 
 
Mann contra Frau - Frau contra Mann
 
Gott erschuf den Mann. Den Rest erledigte sein Azubi.
 
Was macht eine Frau, wenn sie ein leeres Blatt Papier anstarrt?
Sie liest sich ihre Rechte durch.
 
Warum gibt man den Neugeborenen einen Klaps auf den Hintern?
Bei den Doofen fällt der Penis ab.
 
Männer sollten Frauen nie widersprechen.
Das erledigen die Frauen schon selber.
 

Gott gab dem Menschen Intelligenz. Ausnahmen bekamen die Regel.
 

Wie nennt man einen Mann, dem 98 Prozent seines Hirns abhanden gekommen sind?
Frisch geschieden.
 
"Wenn mein Mann mich wirklich liebte, hätte er eine andere geheiratet!"
 
"Mama, warum hat Vati eine Glatze?" - "Weil er so viel denken musste, sind ihm die Haare ausgefallen."
"Mami, warum hast du so viele Haare?" - "Jetzt geh aber spielen!""
 
Perspektive 1 (weiblich)
Unterhalten sich zwei Arbeitskolleginnen.
Sagt die eine: „Gestern Nacht hat er mal wieder mit mir geschlafen.“
„Meiner auch!“ antwortet die andere.
„Und, wie war’s?“
„Es war furchtbar. Er kam nach Hause, hat sein Abendessen runter geschlungen, ist auf mich drauf, war nach fünf Minuten fertig, hat sich umgedreht und geschlafen. Wie war’s bei dir?“
„Ach, es war so unglaublich! Als ich heim kam, gingen wir sofort zum Essen bei einem romantischen Italiener. Dann sind wir bestimmt eine Stunde durch die Stadt gebummelt. Als wir wieder in der Wohnung waren, hat er überall Kerzen angezündet und das Vorspiel hat sich bestimmt eine Stunde hingezogen. Dann hat er mich bestimmt eine Stunde lang ganz zärtlich genommen und danach haben wir noch eine Stunde gequatscht. Es war märchenhaft!“

Perspektive 2 (männlich)
In einem anderen Büro unterhalten sich zwei Männer.
„Und? haste gestern?“
„Aber wie! Kam heim, Abendessen stand schon auf dem Tisch. Weggeputzt wie nix, dann die Alte gevögelt und gemeinsam eingepennt. Besser geht’s nicht. und bei dir?
„Katastrophe! Ich hab vergessen, die Stromrechnung zu bezahlen, also sind wir zu so einem Edel-Italiener zum Abendessen und sie hat sich das teuerste Essen auf der Karte bestellt! Also hatte ich keine Kohle mehr fürs Taxi und wir sind zu Fuß heim. Weil kein Strom war, musste ich überall Kerzen anzünden. Mann, war ich sauer! Ich hab eine Stunde gebraucht, einen hoch zu kriegen, genau so lange um endlich zu kommen und als es dann endlich zum Ende kam, war ich noch so sauer, dass ich eine Stunde lang nicht einschlafen konnte. Und die ganze Zeit war die Alte am Labern.“
 

"Glaubst du eigentlich an Liebe auf den ersten Blick?" fragt eine Frau die andere. "Aber natürlich! Oder glaubst du etwa, ich hätte meinen Mann geheiratet, wenn ich zweimal hingeschaut hätte?"
 
Drei Männer sind beim Angeln. Da geht dem einen eine Meerjungfrau an den Haken. Sie verspricht, jedem einen Wunsch zu erfüllen, wenn sie frei kommt.
"Gut", sagt der erste Angler. "Verdopple meine Intelligenz." Kaum gesagt, schon rezitiert er fließend Goethes Faust. Der zweite wünscht sich dreifache Intelligenz. Schon kennt er Einsteins Relativitätslehre auswendig.
Der dritte will nun sogar fünffache Intelligenz. "Bist du sicher?", fragt die Meerjungfrau. "Klar", sagt er. Und schwupp! ist er eine Frau.
 
 
Schotten-Witze
 
Der Schottenhering
Man nehme einen Hering und würze ihn mit einer Prise Salz, die der Nachbar sicher gern zur Verfügung stellt. Danach wickle man ihn in festes Pergamentpapier und dämpfe ihn zehn bis zwölf Minuten bei kleiner Flamme. Man entgräte den Fisch sorgfältig, verkaufe das Fleisch vorteilhaft und labe sich an dem herrlich sättigenden Aroma, das dem Pergament anhaftet.
 
Seekrankheit
McCormack muss aufs Festland reisen, fürchtet sich aber sehr vor der Seekrankheit. Sein Kumpel gibt ihm einen guten Rat: "Wenn du die Übelkeit nahen fühlst, steckst du schnell einen Penny in den Mund und beugst dich weit über die Reling, so dass das Geld ins Wasser fallen würde, wenn du den Mund öffnest."
 
Versprochen
Ein schottisches Liebespaar sitzt am Seeufer. Der Mann blickt traurig vor sich hin. "Mac", sagt das Mädchen, "zwei Pence, wenn du mir sagst, was dir fehlt." "Ich möchte dich so gern küssen", gesteht er.
"Dummerchen, warum hast du das nicht früher gesagt?" Und sie sinken ins Gras und küssen sich leidenschaftlich. Nach einer Stunde richten sie sich auf. Die Miene des Mannes umwölkt sich von neuem. "Sag, Liebster, was fehlt dir nun noch?" haucht sie zärtlich.
"Meine zwei Pence."
 
Leserbrief
"Wenn Sie nicht aufhören, über uns Schotten dauernd blöde Witze abzudrucken, dann werde ich aufhören, mir Ihre Zeitung auszuleihen!"
 
Auf Draht
Auf welche Art ist der Kupferdraht entstanden?
Zwei Schotten haben sich gleichzeitig nach einem Penny gebückt.
 
Honig
McCormacks Jüngster reicht dem Kaufmann einen Krug: "Bitte mit Honig füllen!" Der Kaufmann bringt das Gefäß gefüllt zurück: "Macht zehn Schilling." - "Papa wird bei Gelegenheit bezahlen", sagt der kleine McCormack und geht zur Tür. "Oh nein", sagt der Kaufmann, nimmt den Krug und lässt den Honig zurück ins Fass fließen.
Der Junge besieht sich den leeren Krug: "Paps hatte Recht - für einen Brotaufstrich reicht es allemal!"
 
Helle
McCormack sitzt in seinem Zimmer und liest ein Buch. Von Zeit zu Zeit aber springt er auf und löscht das Licht. Umblättern kann er auch im Dunkeln.
 
Schottenwurst
Jedes Familienmitglied erhält ein Stück trockenes Brot. Dann nimmt der Vater eine Scheibe Wurst, legt sie auf sein Brot und verzehrt es dergestalt, dass er die Wurst bei jedem Abbeißen mit der Oberlippe vor sich herschiebt. Dabei können sich seine Augen am Anblick der Wurst erfreuen und ein wenig Wurst-Aroma hat sich auch auf das Brot übertragen. Jetzt hält die Mutter ihre Brotscheibe an die des Vaters und übernimmt die Wurst, danach alle Kinder.
Vorteil: Im Kühlschrank kann die Wurstscheibe monatelang gebrauchsfähig gehalten werden.
Nachteil: Die Wurstscheibe muss mindestens 0,8 Zentimeter dick sein, sonst lässt sie sich nicht schieben.
 
Warum fahren so viele Schotten auf dem Kontinent kilometerweit im Rückwärtsgang?
Weil sie das Kilometergeld für ihren Mietwagen nicht bezahlen wollen.
 
Woran erkennt man ein schottisches Schiff?
Keine Möwen.
 
Eigenartige Nachbarn
Ein junger Schotte hat seit Kurzem eine eigene Wohnung und bekommt nun Besuch von seinen Eltern. "Wie sind deine Nachbarn denn so?", fragt die Mutter.
"Na ja, schon etwas komisch. Der direkt nebenan schlägt immer wieder mit dem Kopf gegen die Wand. Und die Frau gegenüber schreit und stöhnt ununterbrochen."
"Dann bleib am besten in deinen eigenen vier Wänden", rät die Mama. - "Tu ich ja. Ich spiel hier den ganzen Tag Dudelsack."
 
 
Beamte
 
Was macht ein Beamter als erstes, wenn er hinfällt?
Er nimmt die Hände aus den Hosentaschen.
 
Umzug in der Behörde. "Warum tragen Sie nur zwei Aktenordner, während alle anderen vier tragen?" - "Wenn die alle zu faul sind, zweimal zu laufen, ist das doch nicht mein Problem."
 
Drei in einem Büro und einer arbeitet?
Zwei Beamte und ein Ventilator!
 
Meint der Besucher: "Sie haben aber viele Fliegen hier!"
Der Beamte: "Ja, genau 317 ..."
 
Was ist der Unterschied zwischen einem Holzschreibtisch und einem Beamten?
Holz arbeitet.
 
Welcher Tag ist der arbeitsintensivste für einen Beamten?
Der Montag, da müssen gleich drei Kalenderblätter abgerissen werden.
 
Warum benutzen Beamte keine Taschentücher?
Weil Tempo draufsteht.
 
Wie ist eigentlich die Hymne der Beamten?
Wake me up before you go go ...
 
Ich habe nichts gegen Beamte. Sie tun ja nichts!
 
 
Chinesen
 
Zu Wahlen fragt ein Amerikaner einen Chinesen: "Do you have elections?"
"Yes", antwortet der Chinese. "Evely molning."
 
Der chinesische Botschafter soll einen hohen Düsseldorfer Karnevalsorden bekommen, weil er den Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Johannes Rau, immer mit "Helau" angeredet hat.
 
 
Ostfriesen-Witze
Laut Eike Christian Hirsch ("Der Witzableiter") entstanden die Ostfriesen-Witze1970 im zwischen Oldenburg und Ostfriesland gelegenen Westerstede.In einer Schülerzeitung wurde dort der "Homo ostfriesiensis" erfunden und gleich mit kantigen Scherzen bedacht. Daraus entwickelte sich ein regelrechter Markt ...
 
Wie entstand Ebbe und Flut? Als die Ostfriesen ans Meer kamen, erschrak das Meer so sehr, dass es zurück lief. Seitdem kommt es zweimal täglich nachsehen, ob die Ostfriesen noch da sind.
 
Warum sind in Ostfriesen die Busse 25 Meter breit und nur 3 Meter lang?
Weil alle Fahrgäste neben dem Fahrer sitzen wollen.
 
Warum haben die Ostfriesen beim Fernsehen immer Spaten und Schaufel dabei?
Damit sie, wenn ein Kanal ausfällt, sofort einen anderen graben können.
 
Was bedeutet ein Strohballen auf dem Kopf eines Ostfriesen?
Externer Speicher.
 
Zwei Ostfriesen arbeiten am Rand der Torfmoorholmer Allee. Der eine schaufelt Löcher und der andere schippt sie wieder zu.
"Was machen Sie denn da eigentlich?" wundert sich ein Passant.
"Ach, eigentlich sind wir ja zu dritt. Aber Hein, der sonst die Bäume einsetzt, ist heute krank."
 
Wie fälscht ein Ostfriese einen Zehn-Euro-Schein?
Er nimmt einen Hundert-Euro-Schein und streicht eine Null durch.
 
Ein Ostfriese wird in Bayern festgenommen und beschuldigt, eine Frau überfallen zu haben. es wird eine Gegenüberstellung organisiert. Fünf Münchner, ähnlich gekleidet, werden neben den Ostfriesen gestellt, die betroffene Frau gegenüber. Als sich alle eine Weile angesehen haben, tritt der Ostfriese vor, zeigt auf die Frau und sagt: "Die war's."
 
Wie taufen die Ostfriesen eine Sektfabrik?
Sie werfen ein Schiff dagegen.
 
Was sagen die Ostfriesen, die ja nicht bis drei zählen können, wenn sie drei Bekannte treffen?
Na, ihr Zwei, habt ihr noch einen mitgebracht?
 
Warum haben die Ostfriesen ein abstehendes Ohr und eine platte Stirn?
Weil sie immer die Hand hinters Ohr legen und "Häh?" fragen und sich dann, wenn sie es kapiert haben, vor die Stirn schlagen und "Ach so" murmeln.
 
Warum hauen die Ostfriesen jetzt kleine Löcher in den Deich?
Weil sie beim Toilettenpapier die Erfahrung gemacht haben: wo es perforiert ist, reißt es nicht.
 
 
Die Rache der Ostfriesen
 
Kommt ein Mann zum Arzt und fragt, ob man ihm ein Teil Gehirn rausnehmen könne. "Ich möchte Ostfriese werden."
"Kein Problem", sagt der Arzt. "Das machen wir."
Nach der Operation kommt der Arzt zum Patienten und sagt: "Es tut uns sehr leid, aber wir haben leider etwas zu viel raus genommen."
"Jomei, dös macht doch nix!"
 
Fußball-Länderspiel zwischen Ostfriesland und Bayern. Kurz nach dem Anpfiff fährt ein Zug am Spielfeld vorbei und pfeift. Die Ostfriesen denken, das Spiel sei vorbei und gehen vom Platz.
Dreißig Minuten später fällt das erste Tor für Bayern.
 
Was geschieht, wenn ein Ostfriese nach Österreich auswandert?
Die Ostfriesen haben einen Deppen weniger, die Österreicher einen Ingenieur mehr.
 
 
Tünnes & Schäl
 
Tünnes sagt zum Schäl: "Du, Schäl, ich glaube, deine Frau betrügt uns."
 
Tünnes und Schäl sitzen in einem Lokal. Da schaut Schäl auf die Uhr und springt mit einem Schreckenslaut auf: "Ech muss wech. Ech ben verabred met einem wegen fünfzich Mark."
"Wo denn?" fragt Tünnes.
"Hier", sagt Schäl.
 
Schäl hat Zechprellerei begangen und der Wirt schmeißt ihn raus. Als er gerade wieder aus dem Rinnstein aufstehen will, kommt der Kellner heraus gesprungen und klebt ihm eine.
"Wat soll dat denn?" fragt Schäl unwillig.
"Das waren meine 10 Prozent!"
 
Tünnes baumelt an einem Strick, den er sich um den Leib gebunden hat, als sein Freund Schäl in das Zimmer tritt und fragt: Wat mähs do denn do?"
"Ich will mich ophänge", sagt Tünnes.
Schäl: "Dann muss du dä Streck om dr Hals dun."
"Bes do jeck, dann kriej ich jo kein Luff mih."
 
Der Pastor trifft Schäl, der mal wieder reichlich "Schlagseite" hat. "Schäl, wann willste endlich aufhören ze Saufen?" - "Och, Herr Pastor, dafür is et zo spät." - "Dafür ist es nie zu spät!" - "Dann kann ich jo noch warten, Herr Pastor!"
 
 
Manta-Witze
 
Der Ascona-Fanclub hat beschlossen, jeden Sommer in Ascona ein Treffen zu veranstalten. Der Monza-Fanclub hat beschlossen, jedes Jahr in Monza ein Treffen zu veranstalten. Nur die Mantafahrer suchen immer noch vergeblich Manta auf der Italien-Karte.
 
Was sind die härtesten drei Jahre im Leben eines Manta-Fahrers? - Neunte Klasse in der Hauptschule.
 
Was ist der tatsächlich kürzeste Mantawitz aller Zeiten? Nicht etwa der "Manta vor der Uni" - Der Manta-Diesel...
 
Was macht ein Manta-Fahrer, wenn seine Bremsen kaputt sind? Er repariert die Hupe.
 
Ein Mantafahrer, ein BMW-Fahrer und ein Daimlerfahrer hängen am Lügendetektor. Daimlerfahrer: "Ich denke, ich habe das schönste Auto." "Piep!" BMW-Fahrer: "Ich denke, ich habe das schnellste Auto." "Piep!" Mantafahrer: "Ich denke..." "Piep! Piep! Piep!"
 
Maus und Fuchs gehen durch den Wald. Fällt die Maus in ein Loch. Sagt der Fuchs: "Pass mal auf, ich halte meinen Schwanz in das Loch, dann kannst du daran hinaufklettern." Er hält den Schwanz ins Loch und die Maus klettert hinauf. Ein paar Tage später laufen die beiden wieder durch den Wald, und der Fuchs fällt in ein Loch. Sagt die Maus: "Du hast mir letztes Mal geholfen, ich helfe dir dieses Mal." Sagt der Fuchs: "Da bin ich aber mal gespannt, wie du das machen willst." Die Maus setzt sich in ihren Manta, fährt rückwärts vor das Loch, bindet ein Seil an die Anhängerkupplung, wirft das Seil in das Loch und sagt: "Du hältst dich fest, und ich ziehe dich hinaus." Wie gesagt, so getan. Was ist die Moral von der Geschichte? Wer keinen langen Schwanz hat, muss Manta fahren.
 
Steht an einer Kreuzung ein getunter Manta und ein Mofa nebeneinander in der ersten Reihe. Der Mantafahrer will es dem kleinen Mofa voll zeigen und gibt bei grün Vollgas - von 0 auf 100 in 4,6 Sekunden. Er freut sich gerade, wie cool er ist, als er nach rechts schaut und den Mofafahrer neben sich fahren sieht. Er beschleunigt also noch mehr - der Mofafahrer hält weiter mit. An der nächsten Ampelkreuzung ist rot, da kurbelt der Mantafahrer die Scheibe herunter und fragt: "Wohl den Tiger im Tank?" Der Mofafahrer: "Nee, Jacke inner Tür..."
 
Warum haben Mantafahrer 27 Knochen mehr als andere Menschen? Ihr Gehirn arbeitet noch mechanisch.
 
Manni stoppt einen LKW. "Hör mal, Alter, ich bin der Manni, da steht mein Manta und ich sage dir, du verlierst Ladung."
Der LKW-Fahrer gibt Gas und fährt weiter. Nach einigen Kilometern wird er wieder von Manni gestoppt. Der gleiche Dialog.
Und zum dritten Mal wird der LKW-Fahrer angehalten: "Hör mal, Alter, ich bin der Manni, da steht mein Manta und ich sage dir, du verlierst Ladung."
Da wird es dem LKW-Fahrer zu bunt und er brüllt zurück: "Pass mal auf, du Spinner. Ich bin der Erich, das ist mein Laster und ich bin vom Streudienst!"
 
"Ich möchte Scheibenwischer für meinen Trabi." sagt ein Kunde in einer Kfz-Werkstatt.
"Das ist ein fairer Tausch!"
 
 
Trabi-Witze
 
Ein Trabi-Besitzer an der Tankstelle zum Tankwart: "Für meinen Trabi hätte ich gerne zwei Scheibenwischer." Darauf der Tankwart: "Das ist okay, das klingt nach einem fairen Tausch!"
 
Zwei Polizisten bleiben mit dem Wagen liegen. Familie Schmidt im Trabi kommt vorbei. Die Polizei bittet Vater Schmidt, sie abzuschleppen. Er tut das auch und hält sich dabei an alle Verkehrsregeln. Die Polizisten sind beeindruckt: "Bürger Schmidt, vorbildliche Fahrweise! Dafür haben Sie eine Prämie von 20 Mark verdient. Was machen Sie damit?"
Schmidt: "Ja, ich habe es bisher nie auf die Warteliste für den Führerschein geschafft. Ich glaube, ich investiere es in meinen Lappen!"
Frau Schmidt auf dem Beifahrersitz wird kreidebleich und schreit: "Glauben Sie dem kein Wort, der redet immer solchen Unsinn, wenn er besoffen ist!"
Die Tochter auf dem Rücksitz stöhnt : "Ich wusste es doch, mit dem geklauten Trabi kommen wir nicht weit!"
Da hebt sich die Kofferraumklappe. Opa Schmidt reckt seinen Kopf heraus und fragt: "Sind wir schon im Westen?"
 
Ein Trabifahrer ist zum ersten Mal im Westen und bleibt auf der Autobahn liegen. Ein freundlicher BMW-Fahrer erklärt sich bereit, ihn bis zur nächsten Tankstelle abzuschleppen. Auf der Fahrt zur Tankstelle wird der BMW von einem Daimler überholt.
Der BMW-Fahrer hat mittlerweile den Begleiter im Schlepptau ganz vergessen und denkt sich: "Das kann ich mir nicht bieten lassen!" BMW und der Daimler liefern sich ein Wettrennen auf der Autobahn. Dem Trabi-Fahrer wird Angst und Bange - da kommt auch noch die Tankstelle.
Um den BMW-Fahrer auf sich aufmerksam zu machen, betätigt er die Lichthupe. Dies sieht der Tankstellenpächter, der darauf seinen Kollegen von der folgenden Tanke anruft: "Mensch Fritz, das musst Du Dir anschauen: Ein BMW und ein Daimler liefern sich ein Wettrennen, und dahinter fährt ein Trabi, der überholen will!"
 
Warum hat der Trabi eine Heckscheibenheizung? Damit im Winter beim Anschieben nicht die Hände erfrieren.
 
Ein Esel und ein Trabant treffen sich in der Wüste. "Was bist denn du?" fragt der Esel.
"Ein Auto", sagt der Trabant. "Und du?"
"Ein Pferd", sagt der Esel.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lachen sie noch heute.
 
Warum braucht man für einen Trabant keine Steuern mehr bezahlen, wenn er mit Sicherheitsgurten ausgestattet ist?
Weil das Tragen eines Rucksacks steuerfrei ist.
 
Wie verdoppelt man den Wert eines Trabbis?
Auftanken.
 
 
Häschen-Witze
Häschenwitze waren in den 70er- und 80er-Jahren recht beliebt. Meist kommt ein Hase in ein und verlangt etwas. Die Pointen reichen meist von Wortspiel bis Nonsens.

 
Häschen kommt in die Apotheke und fragt den Apotheker: „Haddu Möhrchen?“ Der Apotheker: „Nein.“ Am nächsten Morgen steht das Häschen wieder da: „Haddu Möhrchen?“ Der Apotheker wieder: „Nein!“ Am dritten Tag antwortet der Apotheker: „Heute habe ich Möhrchen, frisch vom Markt.“ – „Muddu essen, die sind gesund.“
 
Häschen kommt in die Apotheke und fragt den Apotheker: „Haddu Möhrchen?“ Der Apotheker: „Nein.“ Am nächsten Morgen steht das Häschen wieder da: „Haddu Möhrchen?“ Der Apotheker wieder: „Nein!“ Am nächsten Tag hängt der kluge Apotheker ein Schild ins Schaufenster: „Möhrchen ausverkauft“. Wutentbrannt betritt das Häschen die Apotheke: “Haddu doch Möhrchen gehabt!“
 
Irgendwann hat der Apotheker es satt, sich immer von dem Häschen ärgern zu lassen. „Weißt du was Häschen, ich bin diese Geschichte mit den Möhrchen so leid, du kannst meine Apotheke haben.“ Am nächsten Morgen komm der Apotheker grinsend in die Apotheke: „Haddu Möhrchen?“ Der Hase: „Klar habe ich Möhrchen – haddu Rezept?“
 
Häschen kommt in ein Schallplattengeschäft und fragt den Verkäufer: „Haddu Platten?“ Der Verkäufer: „Klar habe ich Platten.“ Darauf das Häschen: „Muddu aufpumpen!“
 
Häschen ruft beim Metzger an: „Haddu kalte Platte?“ „Klar habe ich kalte Platte.“ Sagt der Metzger. „Muddu Mütze anziehen, sonst widdu krank!“
 
Häschen ruft beim Metzger an: „Haddu Eisbein?“ „Klar habe ich Eisbein,“ sagt der Metzger. „Haddu auch Schweinsohren?“ – „Na, die habe ich auch.“ - „Muddu aba komisch aussehen!“
 
Häschen kommt in den Gemüseladen und fragt den Verkäufer: „Haddu Fliegenpilze?“ Der Gemüsehändler: „Fliegenpilze? Nein!“ Am nächsten Morgen steht das Häschen wieder da: „Haddu Fliegenpilze?“ Der Gemüseverkäufer „Nein, auch heute nicht!“ Am nächsten Morgen steht doch wieder das Häschen da: „Haddu Fliegenpilze?“ – „Ja, heute gibt es Fliegenpilze, frisch aus dem Wald!“ – „Muddu wegwerfen, die sind giftig!“
 
Häschen kommt ins Rathaus und fragt den Beamten: „Haddu Vollmacht?“ Der Beamte: „Ja sicher habe ich Vollmacht.“ – „Muddu Hose wechseln!“
 
Häschen geht zum Getränkeverkäufer und fragt: „Haddu Apfelsaft?“ Da antwortet er: „Ja“. Häschen fragt wieder: „Haddu Orangensaft“ „Ja, hab ich auch.“ „Und haddu Traubensaft?“ „Habe ich auch.“ Häschen sagt: "Haddu Saftladen!“
 
Kommt ein Hase in eine Bäckerei und fragt: „Haddu Hasch?“ „Nein!“ Am nächsten Tag: „Haddu Hasch?“ „Nein!“ Sagt der Bäcker am Abend zu seiner Frau: „Jeden Morgen kommt ein Hase bei mir vorbei und fragt: „Haddu Hasch?“ Komm, wir bestellen ihm Hasch!“ Am nächsten Morgen kommt der Hase wieder und fragt abermals: „Haddu Hasch?“ „Ja!“ „Polizei, Polizei!“
 
Häschen fragt die Oma: „Haddu Glühbirne?“ Oma bejaht. „Muddu zum Doktor, haddu Fieber.“
 
Häschen geht zum Bäcker, fragt: „Haddu 100 Brötchen?“ Der Bäcker: „Nein“. Am nächsten Tag fragt das Häschen wieder: „Haddu 100 Brötchen?“ Der Bäcker: „Nein“. Der Bäcker abends zu seiner Frau: „Morgen muß ich 100 Brötchen backen, sonst nervt mich der Hase.“ Am nächsten Tag kommt's Häschen wieder, fragt: „Haddu 100 Brötchen?“ Der Bäcker: „Ja“. Da sagt's Häschen: „Kann ich eins haben?“
 
Häschen kommt zum Apotheker: "Haddu Möhren?"
Apotheker: "Ja!"
Häschen: Haddu ganzen Witz versaut."
 
 
Herr Ober!

"Herr Ober, in meiner Suppe ist eine Nadel!"
"Das ist nur ein Druckfehler in der Speisekarte, es muss Nudel heißen."
 

Der Ober zum Gast: "Bitte wischen Sie die Teller nicht an unserer Tischdecke ab. Erstens sind bei uns die Teller sauber. Und zweitens machen Sie unsere Tischdecke dreckig."
 
"Herr Ober, warum ist Ihr Lokal so leer? Auf dem Plakat steht doch stadtbekannte Küche."
"Stadtbekannte Küche - ja, eben, das ist es ja."
 
"Herr Ober, da ist eine Wespe in der Suppe!"
"Tut mir leid, mein Herr, Fliegen sind alle."
 
Herr Ober, in der Suppe schwimmt ein Hörgerät!"
"Hääh?"
 
 
Ossis/Wessis
 
Am Ostseestrand gehen ein Pole, ein Ossi und ein Wessi spazieren. Plötzlich taucht vor ihnen eine Meerjungfrau auf und meint zu den dreien, dass jeder einen Wunsch frei habe.
Darauf erwidert der Pole, dass er gerne für alle Polen reichlich zu essen und natürlich für jeden ein Auto haben möchte. Pling - und so geschieht es auch.
Der Ossi meint, zu essen haben alle genug, Klamotten haben auch alle, genauso hat jeder ein Auto. Er wünsche sich die Mauer zurück. Pling - und so geschieht es auch.
Dann geht die Meerjungfrau zum Wessi und fragt, was er sich nun wünsche. Der Wessi lehnte sich entspannt zurück und sagt: "Mal sehen, die Polen klauen keine Autos mehr, die Mauer ist wieder da ... einen Espresso, bitte!"
 
Kann man aus einer Banane einen Kompass machen? Klar, abends die Banane auf die Berliner Mauer legen, da wo am nächsten Tag abgebissen wurde, ist Osten...
 
Drei Bettler sitzen in Heidelberg in der Fußgängerzone und streiten sich, wer am meisten Geld erbetteln kann. Darauf beschließen sie, sich für eine Stunde zu trennen, und wer am meisten zusammenbekommt, hat gewonnen.
Gesagt, getan. Nach einer Stunde treffen sie sich wieder.
Der erste hat 60 Euro. "Das ist doch gar nichts", meint der zweite. "Ich habe 100 Euro." Darauf der dritte: "Ihr seid ja alle unfähig. Ich habe 600 Euro bekommen."
"Wie hast du das denn gemacht?" "Ganz einfach. Ich habe mir ein Schild umgehängt mit der Aufschrift: Ossi hat Heimweh..."
 
Ein Ossi und ein Wessi an der Ostsee am Strand. Sagt der Wessi: "Sehen Sie mal, da vorn geht der Rettungsschwimmer, der mir heute Vormittag das Leben gerettet hat."
"Ich weiß", sagt der Ossi, "Er hat sich schon bei mir entschuldigt."
 
 
Politiker
 
Scheel wird Bundespräsident. Tünnes lacht sich kaputt.
(FDP-Politiker Walter Scheel war einer der populärsten deutschen Bundespräsidenten. Tünnes und Scheel sind ein im Kölschen Witz oft auftretendes fiktives Paar.)
 
Otto von Habsburg wird gefragt, ob er sich Abends das Fußballspiel ansehen werde. "Wer spielt denn?", fragt er.
"Österreich - Ungarn." wird ihm geantwortet.
"Ach, und gegen wen?"
(Otto von Habsburg war ein CSU-Politiker, der wegen reaktionärer Äußerungen starke Diskussionen auslöste.)
 
Zwei Flugzeuge stoßen in der Luft zusammen. In beiden sitzt Genscher.
(Außenminister Genscher galt als "Vielreisender".)
 
Copyright © 2017 Peter Neese - Alle Rechte vorbehalten.